15 Nov
Castle in Edinburgh

Schottland: Sehenswürdigkeiten in Edinburgh

Es gibt Städte, die vergisst man nie wieder nach einem Besuch. Dazu gehört Edinburgh, das Zentrum Schottlands. Die Alt-Stadt ist historisch und gleichzeitig modern. Dort finden zahlreiche Festivals z. B. ein jährliches Theaterfestival statt. Kein Ort ist eindrucksvoller in Schottland. Sehenswürdigkeiten sind so dicht gesät, dass man unbedingt eine längere Reise dahin planen sollte.

Schottland und Sehenswürdigkeiten: das findet man vor allen Dingen in seiner Hauptstadt, in Edinburgh. Zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Stadt zählen u.a. das Edinburgh Castle, die National Gallery of Scotland, der Palace of Holyroodhouse, die National Museums of Scotland, die königliche Yacht Britannia, die Princes Street sowie die Royal Mile.

 

Schottland: Sehenswürdigkeiten Edinburgh Castle usw.

Über eine Zugbrücke gelangt man auf Edinburgh Castle – und kann dort Ausstellungen besuchen, den Schicksalsstein anschauen oder die ältesten europäischen Kronjuwelen bewundern. Vom Schloss aus genießt man einen herrlichen Ausblick über die gesamte Stadt und die Umgegend. Jeden Mittag außer Sonntag wird ein Schuss abgefeuert, der Touristen mehr erschreckt. Edinburgh Castle zählt zu den eindrucksvollsten Schlössern Schottlands, das reich ist an Burgen, Schlössern und anderen historischen Gebäuden, die über das Land verteilt sind und die Besucher zahlreich anziehen.

 

Palace of Holyroodhouse

Der Palast befindet sich am Ende der Royal Mile, die bis an das Edinburgh Castle heranführt. Dort hat Maria Stuart einige der dunkelsten Momente ihres Lebens durchlitten. Die schwangere Königin musste miterleben, wie ihr Sekretär im Auftrag ihres Gatten ermordet wurden. Das tragische Schicksal zieht auch heute noch viele Besucher in den Bann. Heute ist das Palace die offizielle Residenz der Königin.

 

Das Schottische Parlament

Das Schottische Parlament ist in einem modernen Gebäude untergebracht, das sich gestalterisch an die Natur Englands anlehnt. Es löst unter den Betrachtern zahlreiche Diskussionen aus, passt es doch im Stil nicht für jeden zu der ansonsten so historischen Stadt. Am Wochenende, wenn das Parlament nicht tagt, kann man sich selbst ein Bild von dem Gebäude bei einer Führung machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.